Stretching

2006

Otto Hahn Oberschule, Berlin
Im Lichtschacht der Eingangshalle der Otto-Hahn-Oberschule, Berlin, ist eine Skulptur mit extremen
Proportionen positioniert. Die Mädchenfigur erreicht die imposante Höhe von 11 m bei einem
Körper durchmesser von nur 60 cm. Menschlicher Körper und architektonischer Bau-Körper werden
hier in eine absurde Relation gesetzt, die durch das vertikale Ablaufen der Skulptur in den einzelnen
Stockwerken eindringlich erlebt werden kann. Sowohl der Titel der Arbeit wie auch die Linienführung
der Skulptur, die mit der grafischen Asphaltlaufbahn des Eingangsbereiches korrespondiert,
beziehen sich auf den sportlichen Schwerpunkt der Schule.
 
Fotos: Inges Idee